Freitag, 9. September 2016

grün - oder eine farbe macht noch lange keinen dschungel?


hätte man mir vor einem jahr gesagt, ich mag mit einmal grün, dann hätte ich demjenigen wahrscheinlich einen vogel gezeigt. aber dann kam die ozeantiefblaue wand im wohnzimmer, und von da an veränderte sich das heimelige farbbild mit einmal schleichend.

erschwerend hinzu kam ganz plötzlich eine vorliebe für tapeten. am allerliebsten waren mir dabei fototapeten.  die hatten so gar nichts mehr mit den fehltritten aus den 70ern zu tun. leider bin ich auf der suche nach der tapete ganz schnell an meine finanziellen grenzen gestoßen. eine dschungelwand in dunklen grüntönen und mit farbenfrohen bewohnern, zu einen preis von gut 300 euro, hätte das heimelige budget ganz schön strapaziert. die tapete blieb also im laden, die fixe idee, aus dem tristen schlafzimmer eine dschungeloase zu machen, habe ich aber wieder mitgenommen.

fündig geworden bin ich dann letztendlich im ortsansässigen tapetenladen gleich um`s eck.












kombiniert mit der farbtabelle der schöner wohnen trendfarben habe ich mich dann ans werk gemacht.

aus der ursprünglich in meiner vorstellung dunkelgrünen dschungelwand ist nun eine frische bambuswand mit hellblauen hintergrund geworden. der rote eames und der vor jahren ersteigerte buchstabe in orange scheinen geradezu vor der neu tapezierten wand zu leuchten.















nun, ein dschungel ist mein schlafzimmer am ende nun doch nicht eworden. aber immerhin konnte ich mich vom langweiligen weiß verabschieden. nach und nach darf jetzt das ein oder andere accessoires mit einziehen und wer weiss, ob es am ende nicht doch so etwas wie einen dschungel geben wird. 

die möpp zwischen bambuskauenden pandabärchen? ist doch eine ganz nette vorstellung.



ich habe keine ahnung,  warum sie hier bei der idee  so erschrocken in die kamera schaut ;)... .














Kommentare:

  1. Wooow!! Na, Du traust Dich was, Sabine!! Und es schaut wahnsinnig toll aus.. ich bin sprachlos - einfach genial!! Das hätte ich mich nienieniemals getraut! Wie kommst Du nur auf solche Ideen?? Besonders mit dem knatschroten Stuhl davor, ist die Tapette ein absoluter Traum! Aber weißt Du in was ich mich direkt verliebt habe? In die "Fatboy".. die ist ja der Hammer!! Total klasse!! Liebste Grüße und ein feines Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die fatboy. die ist auch so ein kompromis - lach. eigentlich hatte ich ein auge auf ihren großen bruder geworfen. aber wie auch schon bei der dschungelwand hat auch hier das budget am ende nicht gereicht ;). ist am ende vielleicht gar nicht immer schlecht vom budget ausgebremst zu werden. so bleibt man am ende kreativ und zaubert sich das erwünschte doch noch irgendwie herbei. danke dir liebe nicole für dein kompliment. aber mutig bin ich ich eigentlich gar nicht. nach dem tapezieren bin ich erst einmal kleinlaut durchs haus gelaufen und mußte mich dran gewöhnen. zeitgleich wurde nämlich auc das wohnzimmer gestrichen. mit soviel veränderung muß frau erst einmal zurecht kommen. und was soll ich sagen. die tapete im treppenhaus ist auch schon ab - lach. dir mit deinen göttergatten ein herrlichstes widersehen. gedrückt, sabine

      Löschen
  2. wirklich klasse----m und der Hundeblick :)) einmalig!!
    LG susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die möpp :). ja, die ist hier das schönste im haus. und bringt uns immer wieder zum lacen ;). liebe grüße und danke dir, sabine

      Löschen
  3. Toll! Gefällt mir. Das kann richtig süchtig machen, weißt du. In unserer Küche haben wir auch "Dschungel" und im Wohnzimmer ein riesiges Aquarell mit lauter Oktopus... Ähm.. Wie heißt der Plural von Oktopus? Na du weißt schon ....
    Weiße Wände waren viel zu lange Trend! Hoch lebe die Farbe!

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da bin ich ganz bei dir :). das ewige weiß auf sämtlichen internetseiten läßt mich heute fast schon wegklicken. da tut ein wenig farbe not. allerdings muß ich gestehen, daß hier weiß jahrelang die farbe der wahl war. und die andere seite im schlafzimmer ist auch heute noch strahlend weiß ;) liebe grüße, sabine

      Löschen
  4. Hach...ja...Tapeten...darüber habe ich bei meiner Maleraktion gerade auch nachgedacht...Schön sieht es ja aus, ich hätte nur Angst, dass man sich an so einem Motiv zu schnell sattgesehen hat...und mein Mann will definitiv die nächsten 10 Jahre keinen Malerpinsel mehr schwingen...;-). Aber schön sieht es schon aus...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die ersten tage/stunden war ich auch noch unsicher. aber gestern und auch heute morgen bin ich aufgewacht und habe so einen richtigen glückshüpfer beim blick auf meine bambuswand gehabt. sie macht mir einfach gute laune. und gute laune beim aufwachen morgens kann man ja nie genug haben ;). ich bin allerdings mit einen exemplar mann gesegnet, der die malerpinsel nur all zu gerne in die hand nimmt. das macht die entscheidung dann natürlich ein wenig einfacher. liebe grüße zurück, sabine

      Löschen
  5. Die Bambuswand ist toll geworden! Kompliment für deinen Mut! I like it.

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen